Mit Sonnenenergie zu sauberem Trinkwasser

Mit Sonnenenergie zu sauberem Trinkwasser

Mit Sonnenenergie zu sauberem Trinkwasser

Der Blick auf das Wasserwerk des Wasserbeschaffungsverbandes Isselhorst hat sich verändert. Neben dem Gebäude, in dem Technik, Pumpen und Wasserspeicherbehälter untergebracht sind, erstreckt sich seit kurzem eine Photovoltaikanlage.

Mit einer Gesamtleistung von 74,4 kwph wird hier Strom erzeugt und nur wenige Meter entfernt direkt verbraucht.

Das Projekt ist das Ergebnis einer Analyse zur Nutzung regenerativer Energien in der Wasserförderung und gleichfalls ein Beleg für den nachhaltigen Umgang des WBI mit den Ressourcen die uns Tag für Tag wie selbstverständlich zur Verfügung stehen.

Die Anlage ist als Freiflächenanlage konzipiert und besteht aus 240 Modulen, die in südlicher Richtung mit einer Neigung von 20 Grad zur Sonne aufgeständert sind.

Der erzeugte Strom wird ausschließlich zur Produktion von Trinkwasser verwendet. Die Menge des Strombedarfs schwankt allerdings verbrauchsbedingt über den Tag verteilt und ist nachts, wenn sehr wenig Wasser verbraucht wird, am geringsten – also genau dann, wenn auch die Sonne keine Energie liefert.

Der WBI ist mit dieser Investition nicht nur einer wirtschaftlichen Überlegung gefolgt, sondern hat auch durch die Erzeugung von Strom durch Sonnenenergie ausschließlich für den Eigenverbrauch, einen erheblichen Beitrag  zur Klimaverbesserung geleistet.

By | 2019-10-14T21:03:49+02:00 Oktober 14th, 2019|Allgemein|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment